Cookie-Hinweis

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite technisch notwendig sind, sowie solche, die zu anonymen Statistikzwecken, genutzt werden. Bitte beachten Sie, dass bei Deaktivierung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Datenschutzerklärung Impressum
Sie sind hier: Startseite > Apple Business > Apple im Unternehmen

Apple im Unternehmen

Vor einiger Zeit waren Apple Produkte in erster Linie im kreativen Umfeld anzutreffen. Das hat sich mittlerweile weitreichend geändert. Die Gründe, die immer mehr Unternehmen dazu bewegen, auf Apple Hard- und Software zu setzen, sind vielfältig: Branchenführender Datenschutz, die Möglichkeiten einer nahtlosen Business-Integration, ein hohes Maß an Kompatibilität mit Anwendungen und Peripheriegeräten, geringer Verwaltungsaufwand, niedrige Supportkosten, eine Vielzahl intuitiver On-Board-Technologien sowie eine beispiellose Langlebigkeit sind nur einige Aspekte, die Apple Produkte zu lohnenswerten und nachhaltigen Investitionen auf Unternehmensebene machen.

Ob mit dem Mac, iPad oder iPhone gearbeitet wird – die Betriebssysteme aus dem Hause Apple überzeugen allesamt durch ein perfektes Zusammenspiel aus Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit und Effizienz, das dank regelmäßiger Softwareupdates immer weiter verbessert wird. Am Ende steht immer der Anwender und nicht das Gerät im Mittelpunkt.

Der Mac im Unternehmen.

Der Mac ist dem Image, auf professioneller Ebene als reines Kreativ­werkzeug zum Einsatz zu kommen, längst entwachsen. In immer mehr Unternehmen sind iMac, Mac Pro, Mac mini, MacBook Pro oder auch das MacBook Air nicht mehr weg­zudenkende Bau­steine des Erfolgs. Viele Ent­scheider haben den Mehrwert, den der Mac Unternehmen und seinen Mit­arbeitern bietet, längst erkannt – Tendenz steigend. So ist er dank fort­schrittlichster Technologien und leistungs­starker Funktionen für jede erdenkliche Geschäfts­anforderung geeignet.

Intuitiver.
Das Apple Ökosystem bietet ein Maximum an Benutzerfreundlichkeit. Der Fokus auf intuitiver Bedienung gilt nicht nur für iPhone und iPad, sondern auch für den Mac. Die individuelle Konfiguration des Betriebssystems macOS geht schnell von der Hand, ohne dass aufwendiger IT-Support vonnöten ist. Das Arbeiten am Mac macht dank des transparenten und stabilen Betriebssystems mit all seinen Komfortfunktionen Spaß und sorgt so für mehr Motivation und Produktivität am Arbeitsplatz.

Wartungsärmer.
Im Vergleich zu Windows-basierten PC-Systemen zeichnet sich der Mac durch einen sehr wartungs­armen Betrieb aus. Während Windows-PCs des Öfteren vollständig zurück­gesetzt und neu auf­gesetzt werden müssen, kommt der Mac ohne physisches Imaging aus. Der integrierte Migrationsa­ssistent des Mac sowie Device Enrollment und Volume Purchase Programm ermöglichen ein komfortables, schnelles Bereit­stellen und Verwalten einzelner oder mehrerer Geräte.

Umweltfreundlich.
Das Thema Nachhaltigkeit rückt auch in Unternehmen immer weiter in den Fokus. Und Apple setzt in Sachen „Green IT“ weltweit Maßstäbe: So verzichtet man so weit es geht auf giftige Inhaltsstoffe bei der Produktion der Geräte. Zudem werden die Gehäuse bei immer mehr Mac-Modellen zu großen Teilen oder gar zu 100 Prozent aus recyceltem Aluminium hergestellt. Auch was den Stromverbrauch der Apple Services betrifft, gilt das Unternehmen aus Cupertino als weltweit führend.

Sicherer.
Besonders im Unternehmenseinsatz ist das Thema Sicherheit und Datenschutz von essentieller Wichtigkeit. Der Mac gilt als weniger anfällig für Schadsoftware als Windows-basierte PCs. Fortschrittliche Sicherheits­technologien des Mac wie der T2-Chip, FileVault für eine effiziente und komfortable Verschlüsselung der Speicher­medien, das Tool Time Machine für automatisierte Backups oder Touch ID für schnelle und sichere Nutzer-Authentifizierung unterstreichen, dass Apple sehr großen Wert auf sicherheitsrelevante Aspekte legt und diese auch immer zeitgemäßen Anforderungen entsprechend weiterentwickelt.

Günstiger.
Studien haben gezeigt, dass der Mac in vielerlei Hinsicht die lang­fristig günstigere Investition darstellt als Windows-Systeme. Hier sind unter anderem die deutlich geringeren Kosten zu nennen, die auf Seiten von Windows-Umgebungen in aller Regel­mäßigkeit für Wartung und IT-Support anfallen. Darüber hinaus gehen auf Dauer Software­lizenzen, beispielsweise für Antiviren­lösungen, ins Geld. Auch der Restwert ist keineswegs zu verachten, der in der Regel beim Mac deutlich höher angesiedelt ist als bei Windows-Rechnern. Für die Anschaffung von Apple Hardware im Unternehmen bieten sich unsere flexiblen IT-Leasing-Optionen an.

iPhone und iPad im Unternehmen. 

Geräteübergreifende Anrufannahme und Zwischenablage, nahtloses Weiterarbeiten via Handoff-Funktion oder das Entsperren des Mac über die Apple Watch sind nur einige wenige Beispiele, die unterstreichen, dass das Apple Ökosystem nicht nur für ein Zusammenspiel zwischen den einzelnen Produkten, sondern auch für den Einsatz im Unternehmen prädestiniert ist. Das exzellente Zusammenwirken aus Mac, iPad und iPhone birgt ein immenses Potential für mehr Produktivität sowie flexibleres und motivierteres Arbeiten.

Zeitgemäß arbeiten.
Wie auf dem Mac zeichnen sich auch die Betriebssysteme des iPad und iPhone (iPadOS und iOS) in erster Linie durch eine hervorragende Nutzererfahrung aus, da Hard- und Software perfekt aufeinander abgestimmt sind. Großartige, integrierte Features wie beispielsweise Screen Mirroring via AirPlay ermöglichen einen Präsentationsworkflow, der seinesgleichen sucht. Eine Vielzahl bereits integrierter Apps, Services und Funktionen erleichtern das mobile Arbeiten immens. Seitens Apple vorinstallierte Anwendungen wie Mail, Kontakte, Kalender, Erinnerungen und Notizen oder auch Pages, Numbers und Keynote bieten alles, was es für zeitgemäßes, strukturiertes und effizientes Arbeiten von unterwegs benötigt. Und die tiefe Integration der iCloud, die auf allen Apple Produkten zu finden ist, prädestinieren Mac, iPad und iPhone zudem für erfolgreiches Arbeiten im Team.   

Sicher und skalierbar.
Für den Einsatz von iPad und iPhone im professionellen Umfeld sprechen auch die Sicherheits­technologien von iOS und iPadOS. Die Systeme bieten eine gleichermaßen sichere wie stabile Architektur, die für ein Höchstmaß an Daten­schutz steht. Zahlreiche Sicherheits­funktionen auf iPad und iPhone sind standardmäßig aktiviert, weitere können komfortabel verwaltet und nahtlos in vorhandene Unternehmens­strukturen integriert werden. Ob zehn oder zehntausend Geräte, ob Eigentum der Firma oder der Benutzer – die IT-Abteilungen können das iPhone und iPad ohne großen Aufwand in Unternehmen implementieren. Die Mitarbeiter können ihre iOS und iPadOS Geräte ohne IT-Support aktivieren, grundlegende Einstellungen konfigurieren, sich bei Unternehmens­diensten registrieren und umgehend mit ihnen arbeiten.


Sie wünschen weitere Informationen rund um das Thema Apple im Unternehmen?
Dann sprechen Sie uns an! Wir helfen und beraten gern.