Cookie-Hinweis

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite technisch notwendig sind, sowie solche, die zu anonymen Statistikzwecken, genutzt werden. Bitte beachten Sie, dass bei Deaktivierung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Datenschutzerklärung Impressum

WILLKOMMEN BEI JJ•COMPUTER!

Wichtige Informationen

Das plant Apple bei macOS, watchOS und tvOS.

Auf der WWDC im Juni 2017 hatte Apple einige Neuigkeiten rund um seine Betriebssysteme für iMac, MacBook und AppleWatch zu verkünden.

Immer wenn Apple auf einer Konferenz neue Hardware vorstellt, wie in diesem Jahr mit dem HomePod, stehen die Betriebssysteme ein wenig im Schatten. Dabei hatten die Entwickler um Tim Cook viele Neuerungen im Gepäck. 

macOS – viele Änderungen unter der Haube.

Der Nachfolger von macOS Sierra wird den Namen „High Sierra“ tragen. Dieser ergibt sich wohl in erster Linie daraus, dass sich eine der wichtigsten Neuerungen unsichtbar vom Nutzer vollzieht. Apple schickt das seit mehr als drei Jahrzehnten im Einsatz befindliche Dateisystem HFS+ in den wohlverdienten Ruhestand und setzt in Zukunft auf den zeitgemäßen Nachfolger APFS. Das neue Apple File System arbeitet besser mit den immer größer werdenden Flash-Datenspeichern (SSD) zusammen und bietet beispielsweise einen umfassenderen Schutz vor Datenverlusten im Falle eines Crash des Systems. Außerdem ist auch noch eine Verschlüsselung auf Dateiebene eingebaut. Optisch ändert sich für den Anwender durch den Einsatz der neuen Technologie allerdings nichts. Er wird wie gewohnt mit dem Finder oder einem anderen Dateimanager arbeiten. Mit dem neuen System hält auch Virtual Reality Einzug auf dem Mac. Um in die vom Rechner beispielsweise in Spielen erschaffene künstliche Welten einzutauchen, nutzt Apple derzeit aber noch keine eigene Brille, sondern setzt auf Datenbrillen anderer Hersteller. Die Vorteile einer schnelleren Grafik-Engine im Kern des Systems werden nicht nur Spieler bemerken. Sie wird den Bildschirmaufbau in allen Anwendungen beschleunigen. Und im High-End-Bereich wird sich die Möglichkeit, externe Grafikkarten anzusprechen, in der Arbeit auszahlen.

 

Allein diese beiden Neuigkeiten sind dicke Bretter, die die Entwickler in Cupertino zu bohren hatten. Deshalb mögen die weiteren Neuigkeiten des Systems, die sich an der Oberfläche zeigen, eher überschaubar wirken. Sie betreffen in erster Linie den Browser Safari. Er erhält eine Funktion, die sich viele Nutzer, die von Internetwerbung genervt sind, wohl sehnlichst gewünscht haben. Die Rede ist von Videos, die ärgerlicherweise sofort starten, sobald eine Webseite aufgerufen wurde. Die neue Version von Safari wird solche Filme erst abspielen, wenn der Anwender darauf geklickt hat und das also ausdrücklich wünscht. Außerdem wurde erneut die Geschwindigkeit optimiert, mit dem Ziel, Safari zum schnellsten Browser auf dem Desktop zu machen. Mit Hilfe von künstlicher Intelligenz wird das System „Intelligent Tracking Prevention“ den Nutzer besser vor der Erhebung seiner Daten während des Surfens schützen. Und zwei Klassiker haben ebenfalls neue Funktionen erhalten. Die gute alte Mail-App benötigt jetzt weniger Speicherplatz beim Ablegen der eingehenden Post und kann im Vollbildmodus noch ein weiteres Fenster öffnen, was die Bearbeitung von Nachrichten vereinfacht. Und „Fotos“ hat noch eine Reihe von neuen Bearbeitungsfunktionen erhalten, wie beispielsweise mit dem Kurvenwerkzeug.

watchOS kommuniziert mit mehr Geräten.

Apple setzt den Fokus seiner Uhr nach wie vor auf den Aspekt Fitness und Gesundheit. Die kommende Version des Betriebssystems watchOS wird die Kopplung der Uhr mit Geräten im Fitness-Studio möglich machen. Drahtlos werden dann Daten der Geräte übermittelt, um so in den allgemeinen Gesundheitsstatus mit einbezogen zu werden. Welche Geräte das sind, stand bei Redaktionsschluss allerdings noch nicht fest. Derzeit befindet sich Apple noch in den Verhandlungen mit namhaften Herstellern von Sportgeräten. In die gleiche Richtung geht eine weitere Erweiterung des Systems. So werden Besitzer einer Apple Watch eine größere Zahl an externen Geräten via Bluetooth mit der Uhr verbinden können, um darüber Daten auszutauschen. Als Beispiele nennt Apple selbst etwa Blutzuckermessgeräte. Es wird aber auch eine sichtbare Veränderung geben. Apple stellte neue Zifferblätter für die Uhr vor, die auch Siri, den bekannten Sprachassistenten, mit enthalten werden. Das per künstlicher Intelligenz gesteuerte System wird zum aktuellen Kontext passende Informationen einblenden, etwa durch einen Stau veränderte Ankunftszeiten am eigenen Arbeitsplatz.

Amazon Prime kommt auf das Apple TV.

Eher bedeckt hält sich Apple derzeit noch mit Neuerungen des Betriebssystems für seine Set-top-Box. Die neue Version soll im Herbst 2017 erscheinen. Eine Neuigkeit wurde allerdings bereits auf der Entwicklerkonferenz verraten. Das Videoangebot von Amazon Prime wird auch auf dem Apple TV einziehen. Damit wurde offenbar ein seit Jahren schwelender Streit zwischen beiden Unternehmen erfolgreich beigelegt. Die Differenzen, die sich in erster Linie um Provisionszahlungen drehten, hatten sogar dazu geführt, dass der E-Commerce-Riese keine Apple TV Geräte mehr verkaufte. Es darf im Herbst damit gerechnet werden, dass es auch erste Anbieter für die TV-App unter tvOS geben wird. Darunter bündelt Apple in den USA inzwischen 50 (kostenpflichtige) Inhaltsanbieter unter einer Oberfläche und positioniert die Box damit auch gegenüber den dortigen Gesellschaften für Kabel-TV.

Die genannten Updates werden laut Apple im Herbst 2017 bereitgestellt.

Kontakt

Tel:
02432 89 37 130
E-Mail:
info@jj-computer.de

News

17. März 2020
Das Coronavirus zieht weiter seine Kreise. Neuerliche Maßnahmen der Bundesbehörden zur Eindämmung der Pandemie sehen eine vorübergehende Schließung unseres Stores vor. Doch wir sind auch weiterhin für Sie da – trotz geschlossener Pforten!
18. März 2020
Das neue iPad Pro ist da. Und es ist schnell. So schnell, dass die meisten PC-Laptops nicht mitkommen. Es besitzt Pro-Kameras, die Ihre Realität verändern können. Sie können es mit einer Berührung, dem Apple Pencil und jetzt auch mit dem Trackpad nutzen.
18. März 2020
Das neue und unglaublich dünne MacBook Air hat jetzt mehr Power als zuvor. Und dazu verfügt es über das neue Magic Keyboard, Prozessoren mit bis zu 2-mal mehr Leistung, schnellere Grafik und die doppelte Speicher­kapazität. Darüber hinaus hat der kompakte Mac mini ein beachtliches Speicherupgrade…
13. März 2020
Das Coronavirus breitet sich zunehmend auch in Deutschland aus. Wir nehmen die Ansteckungsgefahr für Sie und unsere Mitarbeiter sehr ernst. Aus diesem Grund möchten wir Sie im Vorfeld über verschiedene Maßnahmen informieren, um Missverständnissen vorzubeugen.
10. März 2020
Sie haben Probleme beim Display Ihres iPad Air der aktuellen Generation beobachtet? Dann haben wir gute Nachrichten für Sie: Apple hat ein entsprechendes Reparaturprogramm aufgelegt, über das Sie Ihr Tablet bei uns kostenlos instandsetzen lassen können.

Leistungen

Service
Schulungen
Finanzierung
Verkauf
Ankauf
Apple Programme

Über uns

Bei JJ•Computer Dienstleistungen ist der Name schon seit Jahren Programm. Rund um Ihre Apple Produkte stehen wir Ihnen zu Diensten und das nicht irgendwie, sondern mit voller Leistung. Qualität und Kundenzufriedenheit haben bei uns oberste Priorität.

Schon seit 28 Jahren arbeitet Firmeninhaber Jürgen Joseph für die Firma Apple. Im Jahre 2000 machte er sich mit JJ•Computer Dienstleistungen selbstständig und Firmensitz war zunächst der Keller seines eigenen Hauses. Während anfangs hauptsächlich Firmenkunden betreut wurden, kamen nach und nach auch immer mehr Endkunden hinzu und der Einzugsbereich wuchs weit über Wassenberg hinaus. Aus diesen Gründen fiel schließlich der Entschluss, sich im Interesse der Kunden zu vergrößern. Der JJ•Computer Store auf der Erkelenzer Straße wurde am 24. September 2011 eröffnet und bietet Ihnen:

  • eine unkomplizierte Anfahrt durch Lage an der B 221
  • ca. 300 Parkplätze direkt vor der Tür und Anschluss an diverse andere Einkaufsmöglichkeiten
  • die neusten Apple-Produkte zum Anfassen und Ausprobieren
  • viel Platz und Licht für eine besonders entspannte Atmosphäre
  • kompetente Beratung von freundlichen Mitarbeitern
  • einen Service-Point, zur Abgabe und Abholung von Geräten zur Reparatur oder Wartung
  • eine geräumige Werkstatt, zur Ausführung aller Reparaturen
  • einen Besprechungsraum, in dem Sie größere Anschaffungen ganz in Ruhe und ungestört bei einem Kaffee mit uns planen können
  • einen Schulungsraum, in dem wir regelmäßig Schulungen zu festen oder individuellen Themen durchführen
  • Öffnungszeiten: montags bis freitags 9:00 bis 13:30 Uhr und 14:30 bis 18:00 Uhr sowie samstags 9:00 bis 14:00 Uhr.

JJ•Computer ist mit den Anforderungen gewachsen und von unserer langjährigen Erfahrungen profitieren gerade Sie als Kunde, denn Sie stehen für uns an erster Stelle.

Ihre Ansprechpartner sind:

Jürgen Joseph
Geschäftsführung, Technischer Support, Beratung, Verkauf
juergen.joseph@jj-computer.de

Sezer Özkan
Leiter der Technik
sezer.oezkan@jj-computer.de

Leon Grabbe
Service & Support Apple Hard- und Software
leon.grabbe@jj-computer.de

Maik Lanze
Service & Support Apple Hard- und Software
maik.lanze@jj-computer.de

Marcel Hüttner
Beratung, Ein- und Verkauf
marcel.huettner@jj-computer.de

Julia Rodriguez
Buchhaltung
julia.rodriguez@jj-computer.de

Kontakt

JJ-Computer Dienstleistungen & Store
Erkelenzer Str. 45
41849 Wassenberg

Routenplaner

Unsere Öffnungszeiten:

Montag – Freitag
09:00 – 13:30 Uhr
14:30 – 18:00 Uhr

Samstag
09:00 – 14:00 Uhr

Gern kümmern wir uns um Ihr Anliegen! Damit Sie eine bestmögliche Beratung erhalten können, möchten wir Sie bitten vorab einen Termin mit uns zu vereinbaren. Rufen Sie uns gern an oder senden Sie uns einfach eine Nachricht und wir melden uns umgehend bei Ihnen zurück. Ihr Team vom JJ•Computer Store!

JJ•Computer Store

Erkelenzer Str. 45 | 41849 Wassenberg

+49 (0) 24 32-89 37 130
+49 (0) 24 32-89 37 132
info@jj-computer.de
(*) Pflichtfeld