Cookie-Hinweis

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite technisch notwendig sind, sowie solche, die zu anonymen Statistikzwecken, genutzt werden. Bitte beachten Sie, dass bei Deaktivierung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Datenschutzerklärung Impressum
Sie sind hier: Startseite > News > Raus aus der Gefahrenzone!

Keine Sicherheitsupdates für Office 2010 und Exchange 2010 mehr.

Raus aus der Gefahrenzone!

Seit dem 13. Oktober heißt es für Office 2010 und Exchange 2010: End of Support. Spätestens jetzt wird es Zeit, die dadurch entstehende Sicherheitslücke zu schließen und sich um eine Alternative zu kümmern.

10 Jahre garantierte Microsoft für seine Softwareprodukte Office und Exchange in der 2010er-Version den vollen Support. Die Nutzer profitierten von Fehlerbehebungen oder Fixes für Sicherheitsprobleme, von Updates zum Schutz des Computers vor Spyware oder Viren und von Online-Support, wenn mal etwas nicht so lief, wie erwartet. All diese Services inklusive der Download-Möglichkeit auf der Microsoft Website fallen seit dem 13. Oktober 2020 weg.

Noch läuft alles rund.

End-of-Support bedeutet selbstverständlich nicht, dass die Software jetzt nicht mehr funktioniert. Sowohl Office 2010, als auch Exchange 2010 können immer noch im vollen Umfang genutzt werden. Mit dem Wegfall des Hersteller-Supports entstehen jedoch auf die Dauer schwerwiegende Sicherheitslücken, die nicht nur das eigene System gefährden. Die Verwendung eines Exchange-Servers, auf dem zum Beispiel Termine, Kontakte, Mails Dritter gespeichert sind, birgt auch Gefahren für die Integrität fremder Daten. Deshalb ist spätestens jetzt ein Umstieg auf eine alternative Software geboten.

Warum hat der Support ein Ende?

Dass es für Programme eine Art Verfallsdatum gibt, hat doch einen guten Grund. Um dem Nutzer die bestmögliche Performance bieten zu können, arbeiten die Software-Hersteller kontinuierlich an neuen Lösungen. Um neben den Supportleistungen für ältere Software genug Ressourcen für wirkliche Innovationen zu haben, wird das Engagement in überholte Technik nach 10 Jahren eingestellt.

Was kann der User jetzt tun?

Da das Ende des Supports bereits lange zurück liegt, ist jetzt schnelles Handeln gefordert. Für alle, die bisher Office 2010 genutzt haben, ist ein Umstieg nicht weiter kompliziert. Möglich wäre der Wechsel auf eine aktuellere Office-Version – zum Beispiel Office 2016 oder 2019. Wir empfehlen jedoch den Erwerb eines Microsoft 365-Abonnements. Ein solches Abo ist zwar mit regelmäßigen Kosten verbunden, dafür ist ein Ende des Supports hier nicht zu erwarten. Außerdem gibt es Microsoft 365 in unterschiedlichen Versionen, die den Bedarf von Einzelanwendern ebenso abdecken, wie den einer Familie oder eines Businesskunden. 

Schwieriger ist der Wechsel von Exchange 2010. Selbstverständlich gibt es auch in diesem Fall eine Reihe von Alternativen. Aber der Switch auf eine andere Software ist hier mit einer Datenmigration eines Exchange-Servers verbunden. Dabei gibt es gerade jetzt nach dem Ende des Supports einiges zu beachten. 

Auf Nummer sicher gehen.

Wir empfehlen für den Wechsel in jedem Fall eine durchdachte Planung. Besonders, wer für eine Vielzahl von Arbeitsplätzen verantwortlich ist, sollte sich umfänglich informieren. Für Office 2010 bietet Microsoft hier eine Fülle von Hinweisen an. Mit Hilfestellungen zu Exchange 2010 ist man hier gut aufgehoben.


Bei der Wahl des passenden Microsoft Produkts sind wir Ihnen selbstverständlich
gern behilflich.
 Sprechen Sie uns einfach an. Wir sind für Sie da!

Kontakt

Tel:
02432 89 37 130
E-Mail:
info@jj-computer.de

News

26. November 2020
Herbst und Winter liefern mit nasskalter Witterung und Stürmen schlagkräftige Argumente, in den eigenen 4 Wänden zu verweilen. Unwetter wiederum verursachen Stromschwankungen, die teure Elektronik beschädigen können. Die Produkte von APC by Schneider Electronics bieten hier effektiven Schutz. ... mehr lesen
13. November 2020
Das neue iPhone 12 ist ab sofort bei uns erhältlich. Es bietet 5G-Geschwindigkeit, mit dem A14 Bionic den schnellsten Smartphone-Chip, ein All-Screen-OLED-Display, ein weitreichend überarbeitetes Kamerasystem und vieles mehr. Zudem steht es in zwei Größen zur Wahl. ... mehr lesen
13. November 2020
Das brandneue iPhone 12 Pro mit 5G ist ab sofort erhältlich. Es bringt unter anderem den A14 Bionic-Chip mit, der alle anderen Smartphone-Prozessoren hinter sich lässt. Und mit dem Pro-Kamerasystem hebt es die Low‑Light-Fotografie auf das nächste Level – für einen sogar noch größeren Sprung steht das iPhone 12 Pro Max. ... mehr lesen
23. Oktober 2020
Die komplett überarbeitete, neu designte und mittlerweile 4. Auflage des iPad Air ist jetzt bei uns in 5 stylischen Farben erhältlich. Es kommt unter anderem mit dem A14 Bionic-Chip für Leistung ohne Ende, dem atemberaubenden Liquid Retina-Display im All-Screen-Design und Touch ID für sicheres Entsperren. ... mehr lesen
03. August 2020
Das Tablet-Portfolio bei Apple ist groß. Längst besteht es nicht mehr nur aus dem klassischen iPad. Zur Wahl stellen sich auch das iPad Pro, das iPad Air oder das iPad mini. Wir stellen Ihnen die Modelle näher vor und helfen auf dem Weg zur richtigen Kaufentscheidung. ... mehr lesen
22. Mai 2020
Die Office 365-Pakete für Privat- und Businesskunden wurden kürzlich umbenannt. Die Abomodelle laufen jedoch künftig nicht nur unter dem neuen Namen (Microsoft 365), sondern erhalten auch einige spannende neue Features. Wir fassen Ihnen die wichtigsten Neuerungen und Änderungen zusammen. ... mehr lesen