Cookie-Hinweis

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite technisch notwendig sind, sowie solche, die zu anonymen Statistikzwecken, genutzt werden. Bitte beachten Sie, dass bei Deaktivierung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Datenschutzerklärung Impressum

WILLKOMMEN BEI JJ•COMPUTER!

Wichtige Informationen

Sicherheitstipps Sierra

Tipps für mehr Sicherheit unter macOS.

Würmer, Trojaner und Viren – viele Jahre konnten sich die Besitzer eines Macs entspannt zurücklehnen, wenn neue Attacken auf Windows-Rechner für Schlagzeilen sorgten. Doch inzwischen haben Kriminelle längst auch die Computer mit Apfel-Logo entdeckt.

Nicht zuletzt wegen seiner indirekten Abstammung von Unix gilt macOS als extrem sicher. Aber natürlich gibt es auch in Mac-Programmen potenzielle Sicherheitslücken, die von Kriminellen ausgenutzt werden können. Und auch die besten Sicherheitskonzepte helfen nichts, wenn sie bewusst oder unbewusst von den Nutzern selbst wieder ausgehebelt werden.

Updates immer sofort durchführen.

Findet Apple eine kritische Sicherheitslücke im Betriebssystem selbst, stellt das Unternehmen meist sehr zeitnah ein Update zur Verfügung. Grundsätzlich empfiehlt es sich deswegen von Apple angebotene Aktualisierungen möglichst umgehend installiert werden. Das gilt umso mehr, wenn in der Beschreibung extra auf Sicherheitslücken hingewiesen wird.

Apple-Benutzerkonto schützen.

Die kostenlose Apple-ID ist nicht nur für den Bezug von Programmen und Unterhaltungsinhalten auf dem Mac wichtig. Sie schützt auch Daten in der Cloud. Deswegen trägt die Aktivierung der Zwei-Faktor-Authentifizierung des Apple-Kontos indirekt zur Sicherheit des gesamten Systems bei.

Virenschutzsoftware installieren.

Die Mac-Plattform ist nicht ganz so von Viren und anderen IT-Schädlingen gebeutelt wie andere Systeme. Trotzdem ist der Einsatz eines Virenscanners, wie zum Beispiel von Avira, auch auf dem Mac sinnvoll. Ein solches Programm schützt nicht nur das eigene System: Wer ein solches Tool einsetzt, hilft auch seinen Kollegen, die unter Windows arbeiten. Denn damit wird verhindert, dass der Mac ungewollt Windows-Schädlinge verteilt.

Firewall einschalten.

Apples Betriebssystem bietet eine integrierte Firewall, um ungewollt eingehende Netzwerkverbindungen zu blockieren. Sie schützt aber nur, wenn sie auch aktiviert ist. In den Systemeinstellungen findet sich in der Rubrik "Sicherheit" den eigenen Abschnitt "Firewall". Die Firewall besitzt auch Optionen, um das Verhalten einzelner Apps genau zu steuern.

Freigaben kritisch ansehen.

Mit den Freigaben werden die Ressourcen des Mac einfach mit anderen Rechnern geteilt. Solche Freigaben können aber auch von Angreifern ausgenutzt werden. Deswegen ist es wichtig, nur die einzusetzen, die tatsächlich benötigt werden und auch nur so lange, wie der Austausch erfolgen muss. In den Systemeinstellungen gibt es einen eigenen Bereich dafür.

Mit Standard-Benutzern arbeiten.

Die meisten Anwender werden wahrscheinlich mit einem Benutzerkonto arbeiten, das mit den Rechten des Administrators ausgestattet ist. Besser wäre, einen Standard-Nutzer zu verwenden, der über keine weiterreichenden Befugnisse auf dem Mac verfügt. Sind Verwaltungsarbeiten am System durchzuführen, könnte ja immer noch das Konto des Administrators gestartet werden. Oder es wird das Terminal verwendet. Denn mit dem Kommando "login" kann sich auch ein Standardnutzer als Administrator anmelden. Dazu muss nur der Kurzname des entsprechenden Kontos sowie das Passwort eingegeben werden.

Werden Ortungsdienste gebraucht?

Auf einem Desktop-Mac oder auch einem Macbook ist der Nutzen der Ortungsdienste eher begrenzt. Anwender, die etwas für ihre Privatsphäre tun wollen, wechseln in den Systemeinstellungen in den entsprechenden Bereich und wählen "Privatsphäre" aus. Hier können dann die Ortungsdienste deaktiviert werden.

Nur vertrauenswürdige Apps verwenden.

Am besten werden nur Apps aus dem offiziellen Store oder von Entwicklern verwendet, die ihre Programme bei Apple verifiziert haben. Beide Optionen sind unter "Allgemein" ebenfalls im Abschnitt "Sicherheit" der Systemeinstellungen erreichbar. Nur wenn das unbedingt nötig ist, sollte eine App genutzt werden, die diese Kriterien nicht erfüllt. Dazu muss in einem Terminal aber zuerst die Funktion des Gatekeepers angepasst werden: "sudo spctl --master-disable".

Danach steht die Auswahl "Keine Einschränkungen" wieder in den Optionen zur Verfügung. Ist die Software installiert, wird das Kommando erneut ausgeführt, diesmal mit der Endung "--master-enable".

Malware-Scanner besorgen.

Inzwischen gibt es auch einige Schädlinge, die auch den Anwender eines Mac erpressen wollen (Ramsonware). Von Malwarebytes wird im Internet ein kostenloser Scanner angeboten, der den Mac gezielt nach Schadprogrammen absucht und diese entfernen kann.

Komfortfunktionen kritisch betrachten.

In Sierra wurden einige komfortable Zusatzfunktionen eingebaut. Die Spracherkennung Siri gehört genauso dazu, wie der Abgleich von Dokumenten und Ordnern mit der Cloud. Hier kann jeder Nutzer selbst abwägen, ob diese Funktionen eher nutzen oder ein Risiko darstellen. Ausgeschaltet werden können sie ebenfalls über die Systemeinstellungen.

Für den Fall, dass noch weitergehende Sicherheitsfunktionen benötigt werden oder allgemein Unsicherheit besteht, helfen wir Ihnen gerne weiter. Wir beraten Sie beispielsweise zu Firewalls für Firmennetzwerke oder Cloud-Technologien. 

Kontakt

Tel:
02432 89 37 130
E-Mail:
info@jj-computer.de

News

17. April 2020
Wir freuen uns, Ihnen mitzuteilen, dass wir ab Montag den 20. April 2020 auch wieder in unserem Store für Sie da sein können. Allerdings wird es gemäß entsprechenden Regierungsbeschlusses zu gewissen Einschränkungen kommen.
24. April 2020
Robustes Design aus Aluminium und Glas, ein brillantes Retina-Display (4,7 Zoll), ein fortschrittliches Kamerasystem inklusive Porträtmodus und den schnellsten Smartphone-Chip aller Zeiten. All das und vieles Weitere mehr bringt das brandneue iPhone SE.
18. März 2020
Das neue iPad Pro ist da. Und es ist schnell. So schnell, dass die meisten PC-Laptops nicht mitkommen. Es besitzt Pro-Kameras, die Ihre Realität verändern können. Sie können es mit einer Berührung, dem Apple Pencil und jetzt auch mit dem Trackpad nutzen.
18. März 2020
Das neue und unglaublich dünne MacBook Air hat jetzt mehr Power als zuvor. Und dazu verfügt es über das neue Magic Keyboard, Prozessoren mit bis zu 2-mal mehr Leistung, schnellere Grafik und die doppelte Speicher­kapazität. Darüber hinaus hat der kompakte Mac mini ein beachtliches Speicherupgrade…
17. März 2020
Das Coronavirus zieht weiter seine Kreise. Neuerliche Maßnahmen der Bundesbehörden zur Eindämmung der Pandemie sehen eine vorübergehende Schließung unseres Stores vor. Doch wir sind auch weiterhin für Sie da – trotz geschlossener Pforten!

Leistungen

Service
Schulungen
Finanzierung
Verkauf
Ankauf
Apple Programme

Über uns

Bei JJ•Computer Dienstleistungen ist der Name schon seit Jahren Programm. Rund um Ihre Apple Produkte stehen wir Ihnen zu Diensten und das nicht irgendwie, sondern mit voller Leistung. Qualität und Kundenzufriedenheit haben bei uns oberste Priorität.

Schon seit 28 Jahren arbeitet Firmeninhaber Jürgen Joseph für die Firma Apple. Im Jahre 2000 machte er sich mit JJ•Computer Dienstleistungen selbstständig und Firmensitz war zunächst der Keller seines eigenen Hauses. Während anfangs hauptsächlich Firmenkunden betreut wurden, kamen nach und nach auch immer mehr Endkunden hinzu und der Einzugsbereich wuchs weit über Wassenberg hinaus. Aus diesen Gründen fiel schließlich der Entschluss, sich im Interesse der Kunden zu vergrößern. Der JJ•Computer Store auf der Erkelenzer Straße wurde am 24. September 2011 eröffnet und bietet Ihnen:

  • eine unkomplizierte Anfahrt durch Lage an der B 221
  • ca. 300 Parkplätze direkt vor der Tür und Anschluss an diverse andere Einkaufsmöglichkeiten
  • die neusten Apple-Produkte zum Anfassen und Ausprobieren
  • viel Platz und Licht für eine besonders entspannte Atmosphäre
  • kompetente Beratung von freundlichen Mitarbeitern
  • einen Service-Point, zur Abgabe und Abholung von Geräten zur Reparatur oder Wartung
  • eine geräumige Werkstatt, zur Ausführung aller Reparaturen
  • einen Besprechungsraum, in dem Sie größere Anschaffungen ganz in Ruhe und ungestört bei einem Kaffee mit uns planen können
  • einen Schulungsraum, in dem wir regelmäßig Schulungen zu festen oder individuellen Themen durchführen
  • Öffnungszeiten: montags bis freitags 9:00 bis 13:30 Uhr und 14:30 bis 18:00 Uhr sowie samstags 9:00 bis 14:00 Uhr.

JJ•Computer ist mit den Anforderungen gewachsen und von unserer langjährigen Erfahrungen profitieren gerade Sie als Kunde, denn Sie stehen für uns an erster Stelle.

Ihre Ansprechpartner sind:

Jürgen Joseph
Geschäftsführung, Technischer Support, Beratung, Verkauf
juergen.joseph@jj-computer.de

Sezer Özkan
Leiter der Technik
sezer.oezkan@jj-computer.de

Leon Grabbe
Service & Support Apple Hard- und Software
leon.grabbe@jj-computer.de

Maik Lanze
Service & Support Apple Hard- und Software
maik.lanze@jj-computer.de

Marcel Hüttner
Beratung, Ein- und Verkauf
marcel.huettner@jj-computer.de

Julia Rodriguez
Buchhaltung
julia.rodriguez@jj-computer.de

Kontakt

JJ-Computer Dienstleistungen & Store
Erkelenzer Str. 45
41849 Wassenberg

Routenplaner

Unsere Öffnungszeiten:

Montag – Freitag
09:00 – 13:30 Uhr
14:30 – 18:00 Uhr

Samstag
09:00 – 14:00 Uhr

Gern kümmern wir uns um Ihr Anliegen! Damit Sie eine bestmögliche Beratung erhalten können, möchten wir Sie bitten vorab einen Termin mit uns zu vereinbaren. Rufen Sie uns gern an oder senden Sie uns einfach eine Nachricht und wir melden uns umgehend bei Ihnen zurück. Ihr Team vom JJ•Computer Store!

JJ•Computer Store

Erkelenzer Str. 45 | 41849 Wassenberg

+49 (0) 24 32-89 37 130
+49 (0) 24 32-89 37 132
info@jj-computer.de
(*) Pflichtfeld